Streifenversuche in Schleswig-Holstein

In diesem Jahr haben wir einen Großflächenversuch im Winterweizen auf einem der Demonstrationsbetriebe angelegt. Hierfür wurde verschiedene Varianten mit unterschiedlich aufbereiteten Substraten (von nur mit der festen Phase gedüngt über nur mit der flüssigen Phase oder klassischem Wirtschaftsdünger gedüngt. Zum Vergleich wurde die Standarddüngung des Betriebes genommen. Die Varianten (ausgenommen die rein organisch gedüngte) wurden mineralisch auf gedüngt.

Variante 1: feste Phase plus mineralische Düngung

Variante 2: flüssige Phase plus mineralische Düngung

Varinte 3: nur organische Düngung (Gärrest und flüssige Phase)

Variante 4: Standarddüngung des Betriebes zum Vergleich (Gärrest plus mineralische Düngung)

Während der Vegetation wurde mit Hilfe des N-Testers die Stickstoffaufnahme der unterschiedlichen Varianten überwacht. Hierbei fiel auf, dass am Anfang der Vegetation es noch größere Unterschiede gab hinsichtlich der Stickstoffaufnahme. Zum Ende der Vegetation jedoch sich die Varianten bei den Werten vom N-Tester annäherten. Lediglich die rein organisch gedüngte Variante wich in den Werten ab im Vergleich mit den anderen Varianten.

Schreibe einen Kommentar

3 − 3 =